fbpx
Wie Dir KI im Alltag wirklich helfen kann

Wo Dir KI im Alltag wirklich spürbar helfen würde

Künstliche Intelligenz (KI). Eine Begrifflichkeit, die in letzter Zeit sehr häufig genutzt wird. Ob im Bereich der Sozialen Medien (Gesichtserkennung, Bilderkennung), digitale Assistenten (SiriCortanaAlexa & Co.) oder selbstfahrende Autos (Tesla, Uber oder Google). Künstliche Intelligenz scheint der Schlüssel zu vielem zu sein.

All diese Dinge sind heute aber noch relativ weit entfernt von der „Alltagstauglichkeit“. An welchen vermeintlich kleinen Stellen würde Dir KI im Alltag wirklich helfen?

Ich habe mich mal umgehört, und mehr oder weniger sinnvolle Anwendungsfälle für KI im Alltag gefunden. Manche davon würde ich sehr feiern, sobald sie verfügbar sind… Viel Spaß beim Lesen.

More...

Streit mit dem Partner über unnötige Ausgaben

In fast jeder Partnerschaft ist es bekannt. Der eine Partner möchte kurzfristig etwas anschaffen, der andere möchte lieber für den nächsten Urlaub sparen.

Da kommt schnell ein kleiner Streit über die sinnvolle Verwendung des Haushaltsbudgets auf. Wenn jetzt für beide Partner jeweils eine KI in den Ring steigen würde, um die Diskussion zu führen und sich vielleicht sogar ein wenig zu streiten, kann das Paar in Ruhe Zeit miteinander verbringen.

Die gesamte Unterhaltung bzw. der gesamte „Streit“ wird rein sachlich geführt und ohne Emotionen. Es fließen keine Tränen und keiner fühlt sich danach irgendwie als Verlierer. Bestenfalls kommen die beiden künstlichen Intelligenzen nach einer guten halben Stunde mit einem Ergebnis zum Paar und stellen sachlich das beste Szenario und/oder einen Kompromiss vor. Ihr beide müsst dann nur noch wählen (ohne wieder zu diskutieren).

Das wäre herrlich … *schwelg*

Abwimmeln von Zeugen Jehovas an der Haustür

Bei wem standen schon mal Zeugen Jehovas (oder andere sogenannte „Klinkenputzer“) unverhofft an der Tür, um irgendetwas zu verkaufen? Nervig oder? Du willst die ungebetenen Gäste so schnell wie möglich wieder los werden. Gleichzeitig willst Du aber der Person gegenüber nicht zu forsch sein und hörst Dir deshalb 5-8 Minuten an, was der Mensch zu sagen hat. Danach machst Du höflich darauf aufmerksam, dass Du nichts davon benötigst oder wissen willst und Du hast wieder Deine Ruhe. Jetzt bleibt trotzdem das unschöne, innere Gefühl einem anderen Menschen „nein“ gesagt zu haben… Die meisten Menschen mögen dieses Gefühl nicht.

Was könnte KI im Alltag für Dich tun? Stell Dir vor eine künstliche Intelligenz öffnet die Tür und hört sich die Informationen des Menschen 12-18 Minuten lang an. Vielleicht geht die KI sogar noch auf ein oder zwei Informationen ein und gibt dem Vertreter ein gutes Gefühl. Zuletzt wird der Vertreter trotzdem von der KI freundlich abgewiesen.

Was ist jetzt passiert? Der Vertreter hat ein gutes Gefühl, weil sich ein vermeintlicher Mensch (die KI) sich für sein Thema interessiert hat. Die KI hat einen guten Job gemacht.

Das Beste ist: Du warst die ganze Zeit im Wohnzimmer und hast Zeit zum Beispiel mit Deinen Kindern verbracht. Alle sind glücklicher. Danke KI!

Gehaltsverhandlung mit dem Chef

Hattest Du schon mal ein Gehaltsgespräch mit Deinem Chef? Die meisten hatten mindestens einmal ein solches Gespräch. Du willst Dich nicht unter Wert „verkaufen“ und gleichzeitig nicht „frech“ sein… Hier die Balance zu halten ist schwierig – und wenn der Chef noch einen schlechten Tag hat, wirds noch schwieriger.

Bei diesem Szenario könnte die KI das Verhandlungsgespräch übernehmen. Du gibst in ein Formular ein paar Zahlen, Daten und Fakten ein. Kannst Deine eigenen Erfolge formulieren oder speichern. Zusätzlich gibst Du noch Dein jetziges Gehalt sowie Dein Wunschgehalt an.

Eine gut trainierte KI im Alltag geht jetzt in die Verhandlung mit Deinem Chef. Die KI kennt alle Argumente und Gegenargumente. Hat aus vielen Verhandlungsgesprächen mit diesem und ähnlichen Chefs gelernt, welche Strategien zum Erfolg führen. Während Du an einem spannenden Projekt arbeitest erhältst Du so eine Gehaltserhöhung von 12 %, was ggfs. doppelt so hoch ist als wenn Du das Gespräch selbst geführt hättest.

Ich glaube ehrlich, dass Dein Chef diese KI in eurem Unternehmen nicht erlauben würde. Aber man wird ja wohl noch träumen dürfen 😉

Wie beendest Du das Warum-Spiel mit Deinen Kindern?

Jeder, der Kinder hat kennt die Situation:
Dein Kind stellt die Frage: „Wieso muss ich mich anschnallen?“
Du antwortest: „Damit Du sicher bist.“
Das Kind fragt: „Warum?“
Du antwortest: „Weil Du dann bei einem Unfall nicht durch das Auto geschleudert wirst.“
Das Kind fragt: „Warum?“
Du antwortest: „Weil der Anschnallgurt Dich fest im Sitz hält“
Das Kind fragt: „Warum?“
Du antwortest: „Weil sonst ein Einhorn stirbt!“

Vielleicht ist dann Ruhe und das Kind schnallt sich an – vielleicht aber auch nicht. Kinder haben bei dem Warum-Spiel eine besonders hohe Ausdauer. Sie sind von Natur aus sehr neugierig, was sehr positiv ist. Trotzdem kann es Eltern den letzten Nerv rauben, wenn jede weitere Antwort erneut in Frage gestellt wird.

Eine künstliche Intelligenz mit Zugriff auf das Internet (und somit zu Wikipedia) könnte das Warum-Spiel unendlich lange Spielen und somit als erster das Kind beim Warum-Spiel zufriedenstellen (oder „besiegen“ ;)).

Theoretisch könnte man diese KI im Alltag sogar selbst zum Lernen einsetzen – das wäre praktisch. Aber erst mal die Kinder „ruhig stellen“ 😉

Deine Schwiegermutter ist zu Besuch

Direkt vorweg: Ich habe ein gutes Verhältnis zu meiner Schwiegermutter. Hallo Doris 🙂

Es gibt jedoch auch viele verheiratete, die mit ihren Schwiegereltern nicht so gut zurecht kommen. Ggfs. mögen die Schwiegereltern den Partner ihres Kindes von Beginn an nicht. Oder die Chemie hat einfach noch nicht so richtig gestimmt. Trotzdem versucht jeder bei gemeinsamen Treffen das Beste daraus zu machen.

Wieder eine Situation in der Du Dich vielleicht unwohl fühlst. Wäre es hier nicht fantastisch, wenn eine künstliche Intelligenz die Unterhaltung mit Deinen Schwiegereltern übernehmen könnte. Die Interessen der Schwiegereltern könnten eingespeichert werden und die KI spricht dann ganz offen mit den Schwiegereltern über Themen, die sie interessieren. Die Schwiegereltern haben danach ein super Bild von Dir und bezeichnen Dich als sehr guten Gesprächspartner. Gleichzeitig warst Du die ganze Zeit am Kuchenbuffet und hast es Dir gut gehen lassen. Optimal oder?

Fazit zu KI im Alltag

Die richtige KI im Alltag würde dem einzelnen sicherlich in verschiedenen Situationen helfen. Ob die Anwendungsfälle in der Praxis jemals realisiert werden bleibt abzuwarten.

Die genannten Situationen als Mensch selbst zu bewältigen, bringt Dich als Menschen sicherlich weiter und Du erweiterst Deinen Horizont. Denn Achtung: wenn die KI uns überall ersetzen kann, werden wir nicht mehr gebraucht.

Welche Alltags-Situationen würdest Du gerne an eine KI abgeben? Hinterlasse einen Kommentar oder teile den Artikel, wenn Dir die Anwendungsfälle gefallen haben 😉

Holger Stollenwerk

Holger Stollenwerk erklärt die komplizierte und trockene Welt der IT in verständlicher und humorvoller Bildsprache. Als IT Experte und begeisternder Redner vermittelt er IT Wissen leicht verdaulich und mit einer guten Portion Spaß.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentar:

*